Montag, 26. Oktober 2015

Treffen mit meiner Schwester Alba

Ein wirklich cooler Herbsttag!

Morgens das Fährtentraining, einer meiner Lieblingsdisziplin und Nachmittags lernte ich meine Schwester Alba bei herrlichem Herbswetter kennen. Alba (Geburtsnamen Gianna) ist aus dem G-Wurf von den selben Eltern wie ich und rund 6 Monate alt.

Die Zweibeiner bellten mit dem Mail-Dings und zack standen wir in Wabern. Und da kam das Rudel von Alba auf Rädern angebraust. Das Herrchen steuerte ein "Warenfahrrad" und vorne guckte Alba raus, Border-Terrier-mässig interessiert Zunge draussen, lebendige Augen und flatternde Ohren.
"Zweibeiner macht mal vorwärts, wir wollen uns beschnuppern!"

Ohhh - die Zweibeiner haben sooo lange Begrüssungsrituale, schnuppert doch einfach am Hintern und gut ist. Eeeendlich startet der Spaziergang und noch wichtiger - das Ableinen.





Alexander mit Charly und Luxi mit Alba

Mit der Fähre über die Aare

Die Gürbe mündet in die Aare und dort gibt es einen Fährmann. Mit dieser kleinen Fähre setzten wir über und besuchten das Fährenbeizli (für die Deuteschen Lesenden, eine "Beiz" ist ein gemütliches Restaurant).

Luxi, Helen und Alba

Auf dem Rückweg durften wir nochmals richtig losdüsen.




Brigitte mit Charly und Helen mit Alba

Alba hat ein tolles Rudel Mein Rudel und ich freuen uns sehr auf das nächste Wiedersehen!

Wau!
Border Terrier Charly


Kommentare:

  1. Aiiii, ist das toll, ist ha eine richtige Familienzusammenführung. Jetzt weis ich, wieso Alba noch bei mir zum Trimmen war, grins......

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Alba war besonders hübsch. Nächsten Sonntag treffen wir Gina (Taufnahme Cara). :-)

      Löschen