Dienstag, 21. April 2015

Ich bin ein Sporthund

Nach dem samstäglichen Agility-Training war es soweit: Frauchen wollte sich den von www.hundesportfan.ch organisierten Vortrag zum Thema AUFWÄRMEN UND COOLING DOWN IM HUNDESPORT anhören.
Viele Kumpels gingen mit in den Saal, aber ich durfte mit meinem Hundekumpel Djuke und Herrchen und Kleinherrchen zum Fährtentraining! Das ist eine meiner allerliebsten Beschäftigungen.

Was Frauchen von Ursula Ward tierphysio-bern.ch gehört hat, wird mich vor vielerlei Beschwerden bewahren: ich soll nämlich in Zukunft vor jedem Sport verschiedene Aufwärmphasen durchlaufen.

Beim Allgemeinen Aufwärmen wechseln wir zwischen langsamem Gehen und Laufen. Wenn wir schon etwas warm sind, gehen wir über zum Speziellen Aufwärmen:

  • Koordinationsübungen
  • Dynamische Dehnübungen
  • leichte Kräftigungsübungen
  • Förderung der Aufmerksamkeit von Hund zum Hundeführer

Wusstet Ihr, dass durch eine anschliessende Pause von mehr als 3-5 Minuten der ganze Aufwärmeffekt verloren geht?? Wir Hunde wollen halt immer etwas in Bewegung gehalten werden beim Sport!


Ursula hatte für die ZuhörerInnen grad tolle Beispiele parat, die ihr Begleiter El Paso gleich mit ihr vorführte.

In der allgemeinen Aufwärmphase könnten zum Beispiel auch zwei Kommandos zum Zug kommen, die wir Hunde nach jedem Aufstehen zeigen:
  • "streck Dich"    und 
  • "schüttel Dich"
Für die zweite Phase, das aktive Stretching, zeigte El Paso viele coole Übungen!

  • auf die Hinterbeine stehen
  • Stehen am Baum, am Stuhl mit Rutschmatte über Lehne
  • Stehen am Mensch, der dann einige Schritte vor- und zurückgeht
  • Häsli
  • nach hinten schauen zur Hüfte li/re ( mit Gudi ;-) )
  • kriechen
  • Pfote vorne einknicken und gerade nach vorne strecken
  • durch Frauchens Beine fädeln ( kleine Öffnung und Gudi immer tiefer halten)
  • Zerrspiele
  • Schubkarre fahren
  • Vorderpfoten heben und halten 
  • -> dann vor und zurück gehen
  • im Platz liegen: 2 Gudis vor Hundekopf legen, re & li , Hund wartet, bis Kommando re oder li kommt ;-)
  • gut für Rücken: laufen parallel zum Hang
  • Pfötli heben wie beim Abtrockenen
  • -> auch in der Diagonale ( also 2 Pfoten zusammen)
  • jeder Hund läuft schief: beobachten, welche 2 Beine unter dem Körper laufen, welche daneben schieben
  • diese Situation auch beim "Fuss laufen" beobachten ( welche Seite geht leichter?)
In der dritten Phase Herz-Kreislauf geht es  um etwas mehr Tempo:
  • werfen und holen
  • 1-2 x in Lieblingsrichtung Ball werfen, dann andere Seite zur Kräftigung
  • Freesbee nicht in Luft fangen
  • spazieren
Logisch: das Aufwärmtraining soll nicht schon ermüden und das passive Stretching ist mit Vorsicht zu geniessen ;-)
Wir wählen also das Passende aus und freuen uns auf die nachfolgende sportliche Herausforderung, z.B. Agility

Cooling down

1. Nervensystem
2. Herz-Kreislauf
3. Muskulatur

1. Am ehesten entferne ich mich etwas von der Aufregung -> runterfahren
    KEIN ZUG
    Frauchen sagt "Basta" zu mir, jetzt weiss ich, dass uns eine Pause wartet. 
    

2. Herz-Kreislauf
    -> auslaufen
    passives Dehnen

3. Muskulatur
    -> abwärmen 
    Massage, z.B. wie beim Aufwärmen, aber langsamer
    Diagonale Beine hochheben, über Kreuz
    Fokus Hinterbeine: stärken z.B. mit Hinterbeinen auf Bettflasche stehen, auch nur 1 Bein

Nach dem Sport muss ich mich noch bewegen, weil ich sonst die Wärme nicht abgeben kann und meine Muskeln verspannen. Ich möchte nie direkt nach Leistung ins Auto geschickt werden!

Das gibt ja ziemlich viel zu tun....  und geht doch so schnell :-) hoffentlich hat Frauchen alles richtig gehört! Vieles kommt mir schon bekannt vor, denn bei den Hundesportfans gehört das Aufwärmen und Auslaufen zum Programm, bravo!


Border Terrier Charly in "Fachhänden"

Nach den Ausführungen durfte jeder Hund zu Ursula und bekam eine angenehme Massage und eine persönliche Beratung, wau!! Also ich war pünktlich vom Fährten zurück und habe die Massage in vollen Zügen genossen :-D
Dann hat die nette Frau gesagt: Du bist ein Sporthund! Ein schönes Kompliment, findet ihr auch?



Kommentare:

  1. Wow Charly, wenn ich das so lese, dann artet Sport ja richtig in Arbeit aus! Chris hätte sicher wenig dagegen, wobei ihm das Dehnen und Strecken wohl noch etwas zu ruhig wäre, gerade, wenn er sich auspowern will. Aber ihr habt ja so viele Tipps gegeben, da ist echt für jeden was dabei.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Britta & Chris!
      Genau so war es gemeint: man soll sich ruhig nur ein paar Übungen auslesen und dafür richtig Spass dran haben��

      Löschen