Dienstag, 18. Februar 2014

Winterwanderweg in Grächen, Wallis (CH)

Die Kinder und Frauchen stiegen wieder in die farbigen Plastikschuhe und schnallten sich Skis an. Die Menschen behaupten, dies mache grossen Spass.

Wieso eigentlich? Weder diese Skis noch die grossen Plastikschuhe kann man kauen. Wie soll dies nur ein Hund verstehen?  :-/
Doch mein Herrchen nahm mich wieder auf einen Winterwanderweg mit. Von Grächen über Egga zum Bärgji. 

Border Terrier Charly späht in den Schnee
Was läuft da oben?
Der tolle Weg führte durch einen zauberhaften Wald. Die Leine musste sein, da die ganze Region ein Wildschutzgebiet ist. Rennen konnte ich trotzdem zu Genüge.

Hund rennt ohne Unterbrechung auf der Winterwanderung
Hin und her rennen - dies freut das Hundeleben

Winterlandschaft - einfach zauberhaft
Winterlandschaft - einfach zauberhaft

Mit meiner Beute im tiefen Schnee macht es grossen Spass.

Border Terrier Charly rennt auf dem Winterwanderweg mit seiner Beute
Im Schnee mit der Beute herumrennen - das macht Spass.

Auch ein energiegeladener Hund kann im Schnee stecken bleiben.
Auch ein energiegeladener Hund kann im Schnee stecken bleiben.

Im Bärgji trafen wir die Familie auf einen Rinderstreifen.

Border Terrier Charly sonnt sich nach der Winterwanderung.
Paaause und etwas Sonne, einfach herrlich.

Was ist los?

Border Terrier Charly ist gespannt
Verpasse ich etwas?

Nun wünsche ich allen weiterhin grossen Hunde-Winterspass!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen