Freitag, 27. Dezember 2013

Wiedersehen mit Schwester Caja

"Jeepi, ich treffe meine Schwester!", so Charly.

Ein wiedersehen von zwei Border Terrier Geschwister
Ein wiedersehen von zwei Border Terrier Geschwister
         

Caja - die Border Terrier Schwester

Leider durfte Caja zu diesem Zeitpunkt nicht mit Charly "herumtollen", da sie erst gerade operiert wurde. Doch Caja und Charly liefen trotzdem, einigermaßen "normal", nebeneinander her. 

Winter = Schnee, Schnee = Spaß

Aber wer oder was kann denn schon den großen Border Terrier Charly aus Thun aufhalten?
Hier ein Paar Bilder zum Thema "Schneespaß":

Border Terrier Charly rennt durch Neuschnee
"Gugus", hier bin ich wieder

Hallo Alexander!

Der "Schnauz" von Border Terrier Charly ist gefroren.
"Es ist doch irgendwie ein bisschen kalt..."

Also dann, bis zu meinem nächsten Abenteuer. - Euer Border Terrier Charly

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Erste "Hunde-Weihnacht" mit Charly

Hunde-Weihnacht mit Charly

Wie cool ist das denn? - Die Zweibeiner holen sich sogar einen Baum ins Haus und hängen Glitzerzeugs daran.

Herrchen sagte mir, ich darf hier nicht markieren und damit spielen ... ganz schön langweiliger Baum. Abends fängt das Ding auch noch Feuer, dies sei normal und die Dinger heissen Kerzen.

Endlich kommen die ollen, farbigen Kistchen weg und der tollste Liegeplatz wird frei.  :-D

Border Terrier Charly unter dem Weihnachtsbaum
Tollster Platz unter dem Weihnachtsbaum

Für mich gab es ein farbig verpackter Knochen. Das Auspacken war ganz schön toll und am Knochen kaute ich mehrere Tage.

Coole Hundehütte aus Karton und Geschenkpapier

Alexander ist ein toller Rudel-Genosse; aus verschiedenen Geschenkzeugs baute er eine coole Hütte. In dem vielen Papier konnte ich den tollen Knochen verstecken und fand oftmals auch Spielzeug und Leckerchen. Ganz schön spannend!

Hundehütte aus Karton und Geschenkpapier für Charly
Hundehütte aus Karton und Geschenkpapier für Charly

Hunde wühlen gerne im Papier, Charly macht es vor.
Im Papier wühlen macht Spass

Scheinbar gibt es dieses Weihnachts-Ding jedes Jahr ... freue mich schon.


Donnerstag, 14. November 2013

Frisch getrimmt

Frisch getrimmt am entspannen!
Ein Kauartikel kaut sich halt doch am besten auf der Schoss
von Markus!

Mittwoch, 21. August 2013

Das erste Mal Trimmen!

Das erste Mal Trimmen verlief super! 
Als wir ankamen erwartete uns die Züchterin schon auf dem Parkplatz. Drinnen angekommen ging die "Schnüfflerei" los, Charly lief zweimal durch die Wohnung auf der suche nach den   anderen Hunden. Da erklärte uns die Züchterin, dass sie die Hunde in den oberen Stock "verlagert" habe, denn sonst würde Charly unmöglich zum trimmen ruhig halten. Also gingen  wir auf die Terasse. Es war schon alles parat: Matte, Trimmmesser, Huf...
Jedoch dies war nicht alles, eine der Katzen war auch noch dort. Sie beziehungsweise er lag gemütlich auf dem Tisch neben den Timm-Sachen. Als Charly heraus kam, sprang der Kater vom Tisch. Die beiden beschnupperten sich gegenseitig. Nun hob die Züchterin Charly auf den Tisch und befiel ihn ins "Platz", da war auch schon wieder der Kater auf dem Tisch. Während Charly die Katze von oben bis unten beschnupperte, begann die Züchterin mit dem Trimmen. Sie erklärte uns, dass sie nur sehr selten das Trimmmesser brauche, da dieses nicht so gut für das Fell sei. Sie "bearbeitete" Charly in drei "päcklein", welche durch eine Pause auf dem Boden abgetrennt wurden. Zuerst kam der Kopf daran, dann der Rücken und am Schluss noch die Beine und die Rute. Jetzt ist Charly wieder Seidenfein!          ( Yuuupiii XD )

Donnerstag, 1. August 2013

Das erste Mal 1. August

1. August ist Schweizer Nationalfeiertag und ringsherum krachen Knallkörper und Raketen. Ein Horror-Tag für Hunde ...

Etwas ängstlich warteten wir als neue Hundehalter auf diesen Tag.


Charly schläft und es scheint ihm nichts auszumachen. Freude herrscht!

Happy Birthday Schweiz!

Sonntag, 28. Juli 2013

Hundeschule am kühlen Bach


Sooo heiss ist es heute und die Hundeschule wird kurzerhand an den kühlen Glütschbach verlegt.


Grosser Spass bei den Vierbeinern und Freude an den Zweibeinern.

Sonntag, 7. Juli 2013

Charly-Collage

War oder besser gesagt ist er nicht süss?
Wenn du es mir nicht glauben willst, hier das Beweisfoto:

Dienstag, 25. Juni 2013

Am See spielen - bis zum Umfallen.

Heute morgen spielten wir am See und dies ist für Hunde wirklich ein tolles Gebiet. Vormittags hat es immer gut gelaunte Hunde mit dessen Herrchen.

Verfolgungsjagd mit Hundefreunden

An der tollen Wiese angekommen warten schon viele Hundefreunde. Nach einer kurzen Begrüssung geht die Post ab und die Verfolgungsjagd beginnt.

Begrüssung unter neuen (Hunde-) Freunden

Charly kann es nicht fassen ... es gibt noch schnellere Hunde.
Die Freude ist gross - zu gross. Den müden Charly wurde von Herrchen aus dem "Rennen" genommen. Offenbar rennt ein Welpe oder eher schon ein Junghund bis zum Umfallen, soweit wollen wir es nicht kommen lassen.

See - frecher See

Am See einen Schluck trinken. Aber wie frech ist das denn ... eine Welle rollt an und schwappte ins Hundegesicht. Nun wird jede Welle verbellt, nach einer Weile ist dies sogar ganz lustig und es gab keinen Grund mehr zum Bellen.

Schon wieder so ein freches Wellen-Ding.

Na warte!
Herrchen - bin Hundemüde und muss nach Hause ...

Dies war wieder ein toller Ausflug - bis zum nächsten Mal!  :-)

Sonntag, 16. Juni 2013

Sommerliche Kurzmeldung von Charly

Gestern war viel los: Welpenstunde und Grillen bei den Grosseltern ...

Heute nehme ich es etwas ruhiger und chille im Garten.

Alter Liegestuhl als Hundehütte ist ganz schön toll.

"Sun, Fun and nothing to do ..."

Eierkartons mit Leckerchen leben bei Border Terrier nicht lange ...

Planschen ist immer schön ...

Sehr warm - nicht zuviel Bewegung bitte!

Mittwoch, 22. Mai 2013

Wie spannend ist das denn?

Wie so oft in letzter Zeit regnet es.  :-(

Unsere Terrasse ist überdacht und hat einen Wasserablauf. Dort läuft zur Zeit einen "Wasserfaden" hinunter, dieser wird von Charly lange und eingehend studiert.

Der junge Border Terrier versucht den  Wasserfaden ausdauernd und über Minuten zu fangen.

Hier ein paar bewegte Bilder ... viel Spass!

Sonntag, 12. Mai 2013

Welpenpause


Zur Zeit sucht Charly die Grenzen und lotet diese aus.

Anstrengende Beisshemmung

Wir trainieren die Beisshemmung und ziehen hin und wieder ein Welpe am Hosensaum mit. Im Moment eine strenge Zeit für die ganze Familie mit Kratzspuren und Bisszeichen. Laut Fachbüchern ist dies normal, da muss man einfach durch ... Konsequenz, gleiches Verhalten von allen und vor allem Geduld ist wohl das Rezept.

Tipp an künftige Welpenbesitzer: Unbedingt geschlossene Finken anziehen, dies schont die Zehen massiv. ;-)

Ein persönlicher Tipp von Alexander an andere Kinder: "Tragt Schienbeinschoner vom Fussball."

Tipp für Kinder: Fussballschoner


Zum Glück sind Brigitte und ich ein gutes Team, so können wir uns ergänzen und abwechseln.

Im Moment haben wir gerade Welpenpause (siehe Bilder).  :-)

Sehr langer Kauartikel ...

Kauen macht müde ...

Ob dies bequem ist?


Samstag, 11. Mai 2013

Charly besucht die Welpenspielstunde Thun

Uns liegt die Sozialisierung, Beschäftigung und Erziehung von unserem Hund sehr am Herzen. Daher gehen wir gleich zweimal die Woche in die Welpenspielgruppe. Mittwoch besucht Charly die Welpenspielgruppe in Uetendorf und Samstags die Welpenspielstunde in Thun.

Start der Welpenspielstunde mit Erklärungen.

Spielen mit anderen Hunden macht Spass

Gleichzeitig konnten wir die Welpen ableinen, nach gegenseitigem beschnuppern kam Leben auf den Platz. Trotz seiner Grösse spielte der Border Terrier mit und war bei den Verfolgungsjagden oft vorne dabei. Beim Raufen mal oben und mal unten, dies schadet dem Border-Terrier-Kopf gar nicht. ;-)

"Wer holt mich ein?"

"Trau dich - du grosser Bergamasker!"

Abruf-Übung mit Welpen

Nach dem Spielen und Austoben durfte jeder Hund und Hundeführer das "Abrufen" üben und vorzeigen. Dies vorher zu üben war ein Vorteil, bei Charly funktionierte dies sehr gut. "Fein Charly!"

Spannende Hindernisparcours

Mit Charly lernten wir verschiedene Untergründe kennen. Bewegende, Gitterroste wie bei Stegen und Brücken, laute und leise Böden, in und auf Autopneus, ...

Mutiger Welpe - super!

Abenteuerspaziergang im Wald

In der Gruppe spazierten wir durch den Wald und bewältigten verschiedene Hindernisse. Die Hunde entdeckten Hügel und Baumstrünke.

Baumstrünke sind toll.

Nach einer Fragen- und Antwortenrunde ist die Welpenspielstunde bereits vorbei und Charly "hundemüde" (Herrchen übrigens auch).   :-)

Abenteuerspaziergang im Wald

Nicht nur einen Spaziergang, sondern einen Abenteuerspaziergang. Schliesslich will der Hund mit uns etwas erleben und nicht "nur" spazieren gehen.

Zudem finde ich dies mit der Familie ein viel schöneres Erlebnis und hier unterscheidet sich wohl der Hundehalter vom Leinenhalter.  :-)

Alexander lernt Charly das Kommando "Baum", dies bedeutet Charly klettert auf einen Baumstrunk und macht "Sitz". Dies ist oder wird der persönliche Trick von Alexander mit dem Border Terrier.

"Charly, Baum! - Brav."

Unser Schwerpunkt im Hundetraining (beziehungsweise Welpentraining) liegt im "Abrufen" (der Hund reagiert auf den Namen und rennt sofort zum Hundehalter) in verschiedenen Umgebungen und Situationen. Der zweite Schwerpunkt ist das "Sitz" auf verschiedenem Untergrund und Umgebungen. Zudem trainieren wir regelmässig den Richtungswechsel an der Schleppleine, damit soll der Hund die einzuhaltende Distanz und Aufmerksamkeit zum Hundeführer erlernen.

Diese Dinge funktionieren schon recht gut.

"Charly, sitz! - Fein, das ist brav."

Charly freut sich über Abenteuerspaziergänge.


Freitag, 10. Mai 2013

Shopping-Tour im Dog-Point mit Charly

Brustgeschirr für Border Terrier Charly

Heute besuchten wir Dog-Point in Konolfingen und probierten das Brustgeschirr an. Jeanine hat uns super beraten, das Geschirr perfekt angepasst und wir haben zudem viele Tipps erhalten. Charly hat nun ein Grossenbacher Brustgeschirr für Hunde erhalten.

Entspannende Verkaufsberatung im Dog-Point.

"Welche Leine hat Style?"

Dog-Point in Konolfingen: Geheimtipp für Hundehalter in der Region

Jeanine und Markus sind ausgewiesene Hundetrainer und wir besuchten bei ihnen den SKN-Theoriekurs. Für alle Hundefreunde aus der Region ist der Dog-Point ein Geheimtipp für gesunde Ernährung, Kauartikel und Leinen mit entsprechender Fachkompetenz.

www.dog-point.ch

Hundemassage

Alexander (9 Jahre) erhält von Jeanine einige Instruktionen für Hundemassage und wendet diese gleich an. Charly ist sichtlich entspannt.  ;-)

Wirklich, wirklich sehr entspannend ... 

Herzlichen Dank für die tolle Beratung! - Wir kommen wieder.

Schnüffelkiste für Border Terrier Charly

Border Terrier wollen beschäftigt und ausgelastet werden. Spazieren alleine genügt nicht, die Nase und auch das Hirn will arbeiten. Ist ihm langweilig, so wird die Inneneinrichtung strapaziert. ;-)

Schnüffelkiste für Welpe bauen

Daher habe ich heute eine Schnüffelkiste gebaut. Die Inspiration dazu liefert mir das Buch "Das große Spielebuch für Hunde: Beschäftigungsideen- Spaß im Hundealltag".

Schnüffelkiste bauen


Dazu ist eine Kartonkiste, alte Kleider vom Herrchen (von Frauchen würde auch funktionieren, Frauchen müsste aber ausser Haus sein ;-)  ) und Leckerchen. Belegt wird die Kiste wie eine Lasagne; eine alte Hose mit Knoten in den Beinen, Leckerchen, altes T-Shirt, Leckerchen, paar Socken mit Knoten, Leckerchen, nochmals T-Shirt, ...

Achtung, fertig, Charly! - Such, such, ...

Schon bald steckt der Welpenkopf in der Kiste und es schnüffelt wie verrückt. Die Rute wedelt mit einem hohen Takt.

"Wau - wie cool ist das den ..."

"Riecht aber gut!"

Schnüffel, schnüffel, ...

"Weg mit dem Zeug, suche Leckerchen."

Coole Socke

Nebst den Leckerchen findet Charly die verknoteten Socken besonders spannend.

"Wau - coole Socke ..."

Sogar das Wegräumen ist lustig ... mindestens für den Hund. ;-)



Donnerstag, 9. Mai 2013

Charly's Prägungs-Spaziergänge

Entschuldigt bitte die "Sendepause". Einige erfahrene Hundeführer werden nun schmunzeln, aber zum Schreiben haben wir mit unserem Welpen in den ersten Tagen wirklich keine Zeit gefunden.

Es dauerte nicht lange und Charly fühlte sich zu Hause. Damit zeigt sich auch der liebevolle "Flegel". Die Qualität der Schiebevorhänge und dem Teppich kann sich nun beweisen.  ;-)

Bis zur 16. Lebenswoche sollte man ja die wichtigsten Prägungserlebnisse hinter sich haben. Mit kurzen Autofahrten reisen wir an verschiedene spannenden Orte (Park, See, Bach, Wald, ...) in der Region. Charly lernt dabei auch gleich das Autofahren und dies klappt schon ganz gut.

Charly mag Menschen. Rasch beschnuppert er auch fremde Personen. Er freut sich auch über Begegnungen mit anderen Hunden und will nach dem Schnuppern rasch spielen. Sehr grosse Hunde machen noch Eindruck und Charly sucht manchmal Schutz bei Herrchen, um das Ganze aus der Ferne zu beobachten.

Freundliches Eherpaar mit zwei Terrier
"Potz, Zweibeiner fahren sogar auf dem Wasser. Mir reicht im Moment Wasserkontakt mit den Vorderpfoten.", denkt Charly.

Charly lernt bereits Motorboote kennen.
"Zweibeiner sind schon lustig, die spielen auf dem roten Platz mit gelben Bällen und nehmen diese nicht einmal in die Schnauze. Sondern schlagen diese mit Schlägern hin und her - hin und her - hin und her ... da spiele ich lieber mit meinem Herrchen".

Charly staunt am Tennisplatz

Zu Hause werfen die verschiedenen Eindrücke den Border Terrier förmlich auf das Kissen: Gute Erholung! Während dem Schlaff knurrt Charly und zappelt hin und wieder. Wahrscheinlich "verdaut" er die Eindrücke mit einem Traum.

Viele Eindrücke, viel Erholung.



Sonntag, 5. Mai 2013

Zweiter Tag im neuen Heim: Gute Nacht, gutes Spiel, frisst nicht viel und Auto-Hundebox.

Die erste Nacht

Mit einem Welpen hat Frauchen und Herrchen auch nächtliche Aktivitäten. Dreimal hat uns Charly signalisiert, dass nun Zeit ist, rasch nach draussen zu gehen um das Geschäft zu erledigen. Dies funktionierte recht gut.

Von der Quartierbeleuchtung gab es einen Schattenwurf und Charly knurrte diese Schattenfiguren kleinlaut an. Nach den biologischen Geschäften streichelten wir Charly und setzten in wieder in die Box, nach einigen Minuten schlief er wieder ein und wir legte uns auch wieder aufs Ohr.

Die erste Nacht klappte ganz gut.

Spielen im Garten

Charly spielte mit den Kindern im Garten und alle hatten grossen Spass: "Wau - coole Menschenkinder."




Die Natur ist heute etwas durcheinander, im Vogelbad ist ein felliger Vierbeiner anzutreffen.

Zwitscher - eher ein seltener Vogel ... ;-)


Einige sind dabei ordentlich müde geworden.  :-)

2x glücklich und müde


Charly frisst nicht viel

Im Moment frisst Charly nicht mehr viel. Die Züchterin hat uns zum Glück darauf vorbereitet, dass dies in den ersten Tagen aufgrund der Umstellung und Umgebung normal sei. Wir gedulden uns und geben weiterhin für Charly das Beste.

Grosse Freundschaft

Im Hintergrund sieht man auf dem untenstehenden Foto ein blaues Bild. Dies ist ein Bild vom Münsinger Künstler "Matthias" und heisst "Freundschaft". Dies finde ich sehr passend, da ich den Eindruck habe, dass zwischen Charly und uns bereits eine tolle Freundschaft angewachsen ist.

Border Terrier Charly mit Freundschaft

In den Augen der Kinder ist Charly sogar ein Geschwister und wir empfinden Charly wirklich als vollwertiges Familienmitglied.

Gewöhnung Hundbox im Auto

Vormittags haben wir Charly im parkierten Auto an die Hundebox angewöhnt. Nachmittags unternahmen wir eine kleine Reise von knapp 10 Minuten Fahrzeit. Charly hatte Angst und wimmerte etwas. Am Zielort unternahmen wir einen tollen Spaziergang. Damit möchten wir Charly zeigen, dass am Ende der Autoreise etwas Tolles warten kann.

Danach hatte Charly Durst und trank gerne Wasser. Der Reisenapf lebte genau 10 Sekunden und schon ist er zerbissen (Hinweis an den Hersteller: Vielleicht sollte das Material nochmals überprüft werden. ;-)   ).